Kleinlercher.de
Kleinlercher.de

Lebenselexier "Zirbe"

Die Zirbenkiefer ist die Königin der Alpen. Je nach Region auch Zirbel, Zirbn, Zirm oder Arve genannt, hier im Defereggental ist es die Zirbe. Sie wächst sehr langsam auf ca. 1700 m – 2300 m Höhe und wird bis zu 1000 Jahre alt, dabei aber nur bis zu ca. 30 m hoch. Sie wächst überwiegend in den Ostalpen.

 

Hier im Defereggental befindet sich der größte geschlossene Zirbenwald der Ostalpen. Seit Jahrhunderten schätzt man die positive Auswirkung des edlen Zirbenholzes auf Kreislauf, vegetatives Nervensystem und Schlaf.

 

Der wohltuende Duft des Zirbenholzes beruhigt durch seine ätherischen Öle und sorgt so für einen tiefen, erholsamen Schlaf und somit für einen entspannten Start in den Tag. Für Allergiker bestens geeignet

 

Die Wissenschaftler der Forschungsgesellschaft Joanneum Research in Graz  bestätigen eine durchschnittliche Arbeitsersparnis des Herzens  von ca. 3500 Schlägen pro Tag, was in etwa 1 Stunde Herzarbeit entspricht.

 

Der wohltuende, jedoch nicht aufdringliche Duft des Zirbenholzes übt durch seine ätherischen Öle eine tiefe Beruhigung auf den Menschen aus, lässt ihn besser schlafen und entspannter in den Tag starten. Wetterfühligkeit kann spürbar weniger werden oder ganz verschwinden.

 

Zudem hat das Holz einzigartige, antibakterielle Wirkung, bekämpft Motten und verhindert Schimmelpilzbildung!!!

 

Wegen der o.g. positiven Eigenschaften und des Duftes wurde das Holz schon immer für Täfelungen in  bäuerlichen Zirbenstuben, Betten und Wiegen, Truhen (zum Aufbewahren von Kleidung) und für Schüsseln (Lebensmittel) verwendet.

 

In der heutigen Zeit erlebt die Zirbe den Wiedererkennungswert unserer Vorfahren. Auch in neu errichteten Gaststätten und Hotels liegt der Duft der Zirbe im Raum.
In Wellness-Oasen bekommt der Gast direkten Körperkontakt zu Zirbenspänen, die dabei in loser Form als Kopfkissen dienen oder er  wird zum relaxen sogar komplett mit Zirbenspänen zugedeckt

 

Einige prähistorische Haushaltshilfen wie Löffel und Schüsseln fand man entlang des Alpenhauptkammes. Das geschätzte Alter der Funde lag bei ca. 3.000 Jahren.

 

Unverkennbares Merkmal der Zirbe: fünf lange, elastische Nadeln bilden eine Einheit.

 

Ein kleiner Pflegetipp für Ihr "Genießer-Zirbenkissen von mir":

  • In loser Verwendung bei Zirbenflocken oder geringelten Zirbenlocken erhöht ein leichter Wassernebel aus der Sprühflache den angenehmen, unverwechselbaren Duft  der „Zirbe aus dem Defereggental."

 

Um nähere Auskünfte über "Zirbenkissen" zu erhalten, kontaktieren Sie mich einfach per Telefon oder per Kontaktformular

 

Genießen Sie den Duft der Deferegger Bergwelt!

 

Sie träumen schon lange von einer eigenen Weihnachtskrippe, die genau auf Ihre Wohnung abgestimmt ist?

Bei mir können Sie Ihre Krippe finden:

 

Fasskrippen, ländliche oder orientalishe Krippen, eckig oder quadratisch, groß oder klein

Bestellen Sie rechtzeitig Ihre Wunschkrippe.

Geben Sie mir die Zeit,  um Ihre Krippe mit Detail's zu einem Unikat werden zu lassen.

Hier finden Sie mich

www.kleinlercher.de

 

Norbert Kleinlercher

Behringstr. 9
D-76646 Bruchsal / Büchenau

Rufen Sie einfach an unter:

 

0049 (0) 175 2434077

 

oder nutzen Sie das

Kontaktformular